Die BuBees ziehen ein

Die BuBees ziehen ein

Dürfen wir uns kurz vorstellen:

Wir sind die Neuen in der Kirchengemeinde, ab jetzt brummt es hier so richtig! Von nun an sorgen wir in und um den Kirchgarten (und die Nachbargrundstücke in bis zu 5 km Umkreis) für´s Bestäuben der Pflanzen und natürlich das Honigsammeln, mit Letzterem geht´s im Frühjahr bei den ersten Sonnenstrahlen wieder richtig los.
Damit es uns gutgeht, ist alles Mögliche zu tun, das sind die Aufgaben unserer (Neu-)Kirchenimkerin Sabine Gast, die für unsere Betreuung sogar eine Prüfung abgelegt hat und jeden Tag dazulernt.

Wenn wir den Nektar im Frühjahr/Sommer sammeln, beträgt dessen Wassergehalt um und bei 80%. Durch das Verarbeiten in unserem Honigmagen und das Fächeln der Warmluft in der Bienenbehausung (=Stockluft) und das Versiegeln der vollen Zellen mit einem Wachsdeckel reduzieren wir den Wassergehalt des entstandenen Honigs auf unter 20%, ein wichtiges Kriterium für die Güte unseres guten Honigs. In unserem Leben (eine Arbeitsbiene lebt im Sommer ca. 35 Tage) besucht eine von uns bis zu 2 Millionen Blüten, für ein Glas Honig fliegen wir 3 mal um die Erde und 1 Teelöffel Honig ist das Lebenswerk von 12 Schwestern. Unser regionaler Honig ist wirklich nur das, was von uns Bienen erzeugt wurde und im Bienenstock gereift ist. Dem ist nichts hinzuzufügen oder herauszulösen.

Wir freuen uns auf unsere Aufgabe hier in der Ellerbeker Kirchengemeinde und kommen gern zu Ihnen in den bienenfreundlichen Garten – man sieht sich!
Wer mitmachen möchte, bitte melden bei Sabine Gast:
0431 200 14 17 oder buero@bugenhagenkirche-kiel.de

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen